Initiative

für weniger Müll in den Straßen

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie sich morgens aus dem Haus begeben, sich auf die Sonne und die frische Luft draußen freuen und ein paar Meter gehen wollen? Dann biegen Sie um die Ecke und vor Ihnen liegt eine zerknüllte Zigarettenschachtel. Gleich drei Meter weiter hat jemand sein benutztes Papiertaschentuch verloren. Ja, das kann ja mal passieren. Ist wahrscheinlich jemandem aus der Jackentasche gerutscht.

Und der Parkschein auf dem Boden, gleich neben dem parkenden Auto? Den muss jemand absichtlich vor dem Wegfahren aus dem Auto geworfen haben. Ob Absicht oder Gedankenlosigkeit - das Ergebnis von sog. Littering ist immer dasselbe: Immer mehr Kleinmüll sammelt sich am Straßenrand.

Der Raucher vor Ihnen schnippt noch kurz seine Zigarettenkippe weg, bevor er in die Bäckerei geht und seinen täglichen Kaffee zum Mitnehmen holt. Was ist, wenn der Becher leergetrunken ist und ein Papierkorb gerade nicht in der Nähe steht? Oder der Papierkorb voll ist? Das malen Sie sich jetzt besser nicht aus. Inzwischen sind Sie an der Haltestelle angekommen und froh, als Sie in den Bus einsteigen können, der Sie aus der Stadt bringt ...

Mit diesem Zustand wollen wir uns nicht abfinden. Wir wohnen gerne mitten in der Stadt. Und das soll auch so bleiben. Deshalb haben wir uns zusammen getan, um gegen die Zunahme von Müll in unseren Straßen etwas zu unternehmen. Wer wir sind und was wir genau tun, das finden Sie hier auf unseren Seiten. Viel Spaß beim Lesen!

Brennpunkte in Stuttgart

@wenigermuell